Mr. Christian Willy

1972 in Germersheim geboren, nahm seine musikalische Grundausbildung schon sehr früh seinen Lauf. Bereits mit 9 Jahren erlernte er das heute schon fast vergessene Modeinstrument der 70‘er Jahre, die Melodika, zu spielen. Doch nicht genug: im gleichen Jahr übte er sich beim Schulchor seiner damaligen Grundschule im Singen und sammelte reichlich Spaß an der Musik.

Drei Jahre später begann er damit, sein langersehntes Wunschinstrument zu erlernen: Die Gitarre. Durch die „harte“ Hand seines Gitarrenlehrers wurde er schon von Anfang an in die Welt des Blues und Rock‘ n Roll eingeführt, welcher er auch tapfer treu blieb. Mit 15 Jahren war er Gründungsmitglied der Realschulband in Germersheim, in welcher er bis zu seinem Abschluss die Kunst des Bandzusammenspiels zelebrierte.
 
Raus aus der Schule, rein ins richtige Leben und auch rein in eine richtige Band.

Im Jahr 1989 kam er durch Zuspruch eines frühen musikalischen Weggefährten zu der Band „Mad Company“. Eigentlich wollte er dort als Gitarrist einsteigen, doch es kam alles anders !
Ein Auftritt stand vor der Tür und der Basser von „Mad Company“ hatte sich „sehr englisch“ von der Band verabschiedet. So kam ihm die Ehre zu Teil nicht als Gitarrist, sondern als Bassist in die Band einzusteigen. Nach einigem harten Selbststudiums dieses Instrumentes wurde es für ihn zur Berufung. Bis zur Auflösung der Band im Sommer 1996, gehörte er zur festen Besetzung dieser etablierten Blues-Rock Band.

Bei der Gründung der Band RIP im Jahr 2000 war es also keine Frage, wieder sicher und gewohnt die Gitarre und manchmal auch den Bass als druckvolles Instrument zur Umsetzung seiner musikalischen Leidenschaften einzusetzen. Hinzu kam, dass er zu Beginn der Gründung vorübergehend den Part des Sängers übernahm, was sich als so brillant herausstellte, dass er, Christian Willy, nun als Gitarrist, Bassist und Sänger der Band RIP die klassische Abrundung des Gesamtarrangements bildet. 

Seine Hobbys?
Musik, die EDV, sein Motorrad und alten Krempel sammeln !